Heute

Heute



Heute bin ich ach so müde,
Des Lebens und des Seins.
Die Welt scheint so unendlich rüde.
Das Leben stinkt, besonders meins.

Mein Bett ist heute mein Schutzraum,
Die Decke mein Schutzschild.
Ist dies ein Traum, dann ein Alptraum,
Gehetzt, beängstigend und wild.

Doch dann schaue ich auf das Bild,
Das auf der Kommode steht.
Das Motto, das jetzt nur noch gilt,
Ist dass sich mein Leben um meine Tochter dreht.

Für Marie

© Thorsten Trautmann

Rheine, 19.05.2010

© Thorsten Trautmann 2012