Mein Engel

Mein Engel



Immer wenn ich traurig bin,
Such' verzweifelt nach dem Sinn,
Schlägt mich eines in den Bann,
Seh' ich mir meinen Engel an.

Du bist jetzt schon bald ein Schulkind,
Doch auch wenn wir nicht zusammen sind,
Seh' ich dir gern beim Wachsen zu,
Denn mein Engel bist nur du.

Du sprichst mit mir wie eine Große,
Sitzt trotzdem gern auf meinem Schoße,
Entwickelst langsam deinen eigenen Willen
Und musst trotzdem deinen Schmusedrang stillen.

Ein Kuss von dir heilt alle Schmerzen,
Meine Medizin ist mit dir zu scherzen,
Ich danke dem Himmel ach so sehr,
Denn er schickte mir meinen Engel her.

Dein Leben hat ja erst begonnen,
Noch sind viele Hürden nicht genommen,
Doch werde ich dich immer begleiten,
Meinen Engel stets geleiten.

Und wenn du dann erwachsen bist,
Hoffe ich, dass du mich nicht vergisst,
Und werden wir zusammen auch viel erleiden,
Wirst du doch immer mein Engel bleiben.

Für Marie

© Thorsten Trautmann

Münster, 04.01.2011


© Thorsten Trautmann 2012