So wie du

So wie du



Ich lag schon so oft neben dir,
Könnte nicht ertragen, dass ich dich verlier.
Ich hätte nie gedacht, dass es so etwas gibt:
Durch dich habe ich mich in mein Leben verliebt.

Ich liebe deinen Duft am Morgen,
Ich liebe deine kindlichen Sorgen.
Ich liebe deine Fantasie
Und küsse dein aufgeschürftes Knie.

Ich liebe es dir zuzusehen,
Wenn dir Dinge durch dein Köpfchen gehen.
Wenn dir ganz in deiner eigenen Welt
Sogar ein Bonbonpapier gefällt.

Du freust dich an den kleinen Dingen,
Am Tanzen und am lauten Singen.
Und bin ich auch nicht mehr so klein,
So möcht' ich doch mehr wie du sein.

Für Marie

© Thorsten Trautmann

Rheine, 08.03.2010


© Thorsten Trautmann 2012