Wasserfarbe

Wasserfarbe





Der Pinsel streift über das Papier,
Wird dann getaucht in Grün von dir,
Bewegt sich kreisend über's Blatt,
Wo karges Weiß keine Chance mehr hat.

Das Wasser ist schon hässlich grau,
Vermischt sich jetzt auch noch mit Blau,
Um den Pinsel für Gelb zu präparieren,
Um eine Sonne auf dem Bild zu platzieren.

Geübt mischt du die Farben an,
So wie es nur ein Kind tun kann.
Im Nu entsteht aus Grün und Braun,
Neben dem Haus ein toller Baum.

Der ist Größer als das Haus,
Aus dessen Fenster winkt ein Mensch heraus,
Der ist im Vergleich so winzig klein,
Das muss wohl deine Perspektive sein.

Die Freude sprüht dir aus den Augen,
Wofür solch Farben alles taugen.
Du malst mit Wasserfarbe deine Welt,
Fröhlich und bunt, weil's dir gefällt.

Für Marie

© Thorsten Trautmann

Rheine, 13.03.2010

© Thorsten Trautmann 2012