Gedankengut

Gedankengut



Gedanken sind immer Ich-bezogen,
Ein Gedanke ist niemals gelogen.
Ich denke mir so meinen Teil
Und suche in Gedanken Heil.

Liebe ist doch immer rein,
Man kann nicht halb verliebt sein.
Sie ist den Gedanken annähernd gleich,
Macht durch Ehrlichkeit erst reich.

Gefühle kann man nicht angreifen,
Sie dienen als Beziehungszeichen.
Sie beugen sich nicht der Moral
Und werden dadurch oft zur Qual.

So hänge ich meinen Gedanken nach,
Denke an Glück und auch an Schmach.
Man kann sich noch so viel Mühe geben,
Aber man kann nicht in Gedanken leben.

© Thorsten Trautmann

Rheine, 25.04.2010

© Thorsten Trautmann 2012