Gespannt

Gespannt



Ich sehe zur Decke,
Seh' die Löcher darin.
Wie sehr ich auch schrecke,
Ich weiß nicht wohin.

Kann nicht hierhin oder dorthin,
Ich find' keine Ruh',
Bin froh, dass ich hier bin,
Denn hier bist nicht du.

Ich schrei' und ich lache,
Ich wein' und bin still.
Egal was ich mache,
Ich weiß nicht was ich will.

Ich sehe die Tür,
Sie ist auf und doch zu.
Du kommst zu mir,
Bist ich und doch du.

Zwei Seelen vereinigt
Und doch weit entfernt.
Zwei Herzen gepeinigt,
Das Hoffen verlernt.

Ein Körper, zwei Seelen,
zum Bersten verbannt.
Gefühle fehlen,
Auf's Letzte gespannt.







© Thorsten Trautmann

© Thorsten Trautmann 2012