Licht aus

Licht aus



All die Jahre erhelltest du mein Leben,
Ich musste mir keine Sonne geben.
Ich merkte gar nicht, wie heiß du bist
Und dass man besser nicht den Sonnenschutz vergisst.

Du bist nicht mehr mein Licht,
Nein Madame, das bist du nicht.
Ohne dich scheint auch die Sonne
Bis auf den Boden meiner Tonne.

All die Jahre lebte ich so in den Tag,
Du sagtest mir, was ich so mag.
Ich akzeptierte wirklich jede Spitze
Und verglühte dabei in deiner Hitze.

Du bist nicht mehr mein Licht,
Nein Madame, das bist du nicht.
Ohne dich scheint auch die Sonne
Bis auf den Boden meiner Tonne.

Gerade als ich das Licht genoss,
Schlugst du ein wie ein Geschoss,
Ich wollte gerade meine Augen schützen
Doch sollte das meinem Herzen nichts nützen.
Du gingst durch mich durch, wie radioaktiv
Und ich verbrannte, während ich schlief.

Du bist nicht mehr mein Licht,
Nein Madame, das bist du nicht.
Ohne dich scheint auch die Sonne
Bis auf den Boden meiner Tonne.

Den Arsch, aus dem die Sonne schien hast du mir aufgerissen.
Verdammt, natürlich werde ich deine Nähe vermissen.
Doch jeder alte Ofen gibt mehr Wärme als du,
Also mache ich jetzt lieber deine Ofentür zu.
Kein Mann erträgt dies ständige Fingerverbrennen
Und so werde ich mich lieber von dir als von meinen Träumen trennen.

© Thorsten Trautmann

Rheine, 03.09.2012


© Thorsten Trautmann 2012