Wieder eine Nacht davor

Wieder eine Nacht davor





Und wieder eine Nacht davor.
Obwohl ich hier zuletzt verlor,
Werde ich gleich jetzt den Kampf aufnehmen
Und stundenlang den Schlaf ersehnen.

Was wird der nächste Morgen bringen?
Kann ich über meinen Schatten springen?
Bekomme ich die Zukunft, die ich meine?
Hab' ich denn überhaupt noch eine?

Ich weiß nicht mehr, was besser ist.
Wenn man den nächsten Tag vergisst?
Oder wenn man ihn sich bunt ausmalt
Und dafür mit dem Schlaf bezahlt?

Ich lasse hier so viel zurück,
Vielleicht ja auch mein Lebensglück.
Doch muss man manchmal erst los lassen,
Um dann noch fester zu zufassen.

© Thorsten Trautmann

Rheine, 23.11.2009

Krankheits-Zyklus

© Thorsten Trautmann 2012