Wiederbelebung

Wiederbelebung

Welten von mir selbst entfernt,
Das Innerste von mir entkernt,
Alles aus mir raus gepresst,
Was da meine Seele stresst.

Übel an der Wurzel packen,
Schlechter Rat muss erstmal sacken,
Guter Rat ist immer teuer,
Belastung wird zum Ungeheuer.

Jahre nun in Wochen tilgen,
Träume neigen zum Vergilben,
Niemand kann sie dann auffrischen,
Wenn sie erst im Trüben fischen.

Hoffnung wieder neu beleben,
Den ersehnten Stromstoß geben,
Ohne sie gibt es kein Licht
Und du siehst dein Leben nicht.

© Thorsten Trautmann

Bad Pyrmont, 12.12.2009

Krankheits-Zyklus

© Thorsten Trautmann 2012