Langsames Sterben



Was wird wohl sein, was wird wohl werden?
Ist das ganze Leben, ein langsames Sterben?
Keine Rettung in Sicht, die Hoffnung verheißt,
Ohne dass der Zug des Lebens, gleich darauf entgleist.

Auch Glück ist nur ein flüchtiger Moment,
Der das Verweilen nicht mal kennt,
Worte sind, kaum gesprochen, schon vergessen,
Wie alte schalgewordene Interessen.

Verzweifle nicht an deinem Leben,
Glück kommt nur, kannst du es geben.
Verharre nicht in der Vergangenheit,
Denn das Leben ist viel mehr als Zeit.

© Thorsten Trautmann

Rheine, 22.12.2012

© Thorsten Trautmann 2012