1. Mai

1. Mai



Heute ist es wiedermal so weit,
Heute eskaliert der alte Streit.
Keiner weiß genau warum,
Jeder weiß es ist so dumm.

Heute fliegen wieder Steine,
Erklärung gibt es wieder keine.
Heute brennen wieder Autos ab,
Denn heute findet der Tag der Arbeit statt.

Heute werden wieder Menschen verletzt
Und die Welt tut später ganz entsetzt.
Als hätte keiner was geahnt,
Als hätt' das niemand so geplant.

Wann kommt die Welt wohl zum Einsehen?
Wie lang soll das wohl noch so gehen?
Der Widerstand unnütz verraucht,
Weil Widerstand einen Grund braucht!

Wie kann man Menschenrechte fordern
Und dabei Molotowcocktails ordern?
Welche Seite ist so menschlos?
Auf welcher ist der Hass so groß?

Wann vollendet ihr das Verderben?
Wann werden dafür Menschen sterben?
Ich bin froh, dass ich nicht mehr direkt betroffen bin,
Denn dieser Krieg hat wie jeder keinen Sinn.

© Thorsten Trautmann

Rheine, 01.05.2010

© Thorsten Trautmann 2012