Alte Helden

Alte Helden





Neue Helden braucht diese Welt,
Doch die kosten zu viel Geld.
So lass uns einfach die alten nutzen,
Den Rost und die Patina schlicht wegputzen.

Die alten Helden reichten doch immer,
Wen kümmert's, dass die Schurken werden immer nur schlimmer?
So kämpft doch mit Fäusten gegen Panzerung an,
Steht mit Köpfchen gegen Computer weiter euren Mann.

Nehmt den Kampf gegen das Böse und die Verwaltung auf,
Seid niemals ganz sicher, wer stoppt euren Lauf.
Schützt die Menschheit vor ihren eigenen Kindern,
Lasst euch von Bürokratie nicht am Funktionieren hindern.

Vor allem bittet nicht um angemessenen Lohn.
Ertragt voller Würde allen Spott und auch Hohn.
Legt mit eurem Eid auch das Armutsgelübde ab,
Vielleicht bekommt ihr später auch ein schönes Grab.

Habt hinten Augen, denn dort drohen Freunde mit Messern,
Werdet niemals müde, eure Effizienz zu verbessern.
Habt Verständnis für die, die mit Steinen nach euch schmeißen.
Lasst euch bloß nie zu menschlichen Reaktionen hinreißen.

Ihr alten Helden, was tut ihr mir Leid!
Belogen, betrogen, doch gebunden an den Eid.
Haltet täglich für alles eure Köpfe hin.
Macht die Welt sicher und vor allem auch Sinn!

Ich hoffe, jeder weiß wer hier gemeint ist.

© Thorsten Trautmann

Rheine, 01.11.2009

© Thorsten Trautmann 2012