Europawahn

Europawahn



Ach du schöne Einheitswelt,
Mit Einheitsleben und Einheitsgeld,
Was für einen gut, muss es auch für alle sein,
Nach Individualität fragt doch kein Schwein.

Alle zahlen die selbe Steuer,
Treibstoff ist für alle teuer,
So werden wir alle gleich gemacht,
Globalisierung in ganzer Pracht.

Wenn ein Land nicht mehr ganz gleich ist,
Der Rettungsschirm es nicht vergisst.
Dann zahlen alle anderen drauf,
So viel Ungleichheit nimmt man in Kauf.

Doch wenn du richtig Kohle hast,
Vielleicht noch fremdes Geld verprasst,
Dann bist du gleicher als der Rest
Und zahlst nur wenig, das steht fest.

Oh ihr Herren der EU,
Gleichheit allein ist nicht der Clou.
Von Natur aus sind wir alle verschieden
Und werden nicht gern abgeschrieben.

Subventionen sind ja toll,
Doch bitte nur, wenn auch sinnvoll.
Bei all dem Hilfspaketvergeben,
Denkt dran, dass hier auch Menschen leben.

© Thorsten Trautmann

Münster, 13.04.2011

© Thorsten Trautmann 2012