Reich und schön

Reich und schön



Dein Gesicht grinst alle an,
Dass man es nicht übersehen kann.
Es prangt auf jedem Titelbild
Und von manchem Werbeschild.

Du warst die Frau von irgendwem,
Vorher hat man dich nie gesehen.
Dann wurdest du bös abserviert,
Seitdem hast du groß profitiert.

Weshalb bist du denn prominent,
Du hast dich doch nur hoch gepennt.
Doch ist die Schönheit mal verblasst,
Wirst du erneut eiskalt geschasst!

Was ist denn bitte dein Talent,
Wofür dich wirklich jeder kennt?
Reicht es denn schon als Leistung aus,
Kriegt man 'nen geraden Satz heraus?

Dein Beruf ist Existieren,
Dabei kannst du ja nichts verlieren.
Kleines Hirn bringt großes Geld.
Ja so ist unsere schöne Welt.

© Thorsten Trautmann

Rheine, 28.03.2010







© Thorsten Trautmann 2012