poetrycop

Hausbau



Ich baue mir ein Heim,

Stein um Stein maure ich mich ein,

Verbaue Sicht und Zukunft mir,

Weil ich die Übersicht verlier'.


Der Blick geht nur nach unten oder oben,

Hab' mich mit den Steinen überhoben.

Keine Tür zur Flucht lädt ein,

Durch kein Fenster dringt der Sonnenschein.


Wenn auch noch das Dach mein Heim deckt,

Mein Blick nur noch die Dunkelheit entdeckt.

Die Schwärze wird zur wärmend Decke,

Nach der ich mich sehnsüchtig strecke.


Im Garten steht nur braunes Gras,

Weil ich den Weg da raus vergaß.

So wird das niemals ein trautes Heim,

Denn in diesem Haus bin ich allein.


© Thorsten Trautmann


Bad Pyrmont, 19.11.2011

©poetrycop2021

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK