poetrycop

Kur


Schenke dir selbst manchmal ein kleines Lächeln.

Höre auf, der Uhr hinterher zu hecheln.

Lehne dich zurück und repariere dein Nervenkostüm,

Lass in deiner Seele Blumenwiesen erblühen.


Balsamiere deine Seele, mit etwas Eigenlob,

Denke nicht alle Ideen immer in den Tod.

Du musst dir manchmal einfach der Nächste sein.

Lass niemanden in deine Zuflucht rein.


Lege dich an den Strand von deinem Tränenmeer,

Genieße dort die Stille und das salzige Flair.

Mach aus allem eine Kur für dich,

Lass einfach deine Sorgen und nicht dich selbst im Stich.


© Thorsten Trautmann


Bad Pyrmont, 18.12.2009


Krankheits-Zyklus

©poetrycop2021

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK